<webdesign & webrealisierung ⁄>

Stichwort: CMS

Aufräumen beim Blog mit WordPress

19.06.2013 • Webdesign

Die Umsetzung von WordPress ist kinderleicht, wenn man sich eines Templates bedient. Wählt man zusätzlich noch ein paar schöne Plugins aus, hat man relativ schnell mit wenig Kenntnissen und etwas Glück eine Webseite. Nicht unbedingt 100% passend zum restlichen Design (CD), aber man ist erst einmal im WorldWideWeb präsent.

Allerdings kann es aufgrund mangelnden Wissens und einer beachtlichen Ansammlung von vermeintlich notwendigen „Zeugs” recht schnell zu hohen Ladezeiten kommen, die sich negativ auf das Ranking bei Suchmaschinen auswirken. Wie oft werden z.B. Kontaktformulare benutzt? Lohnt es sich ein Kontaktformular zu verwenden, welches die Performance des Blogs erstmal reduziert? Wird ein Kontaktformlar wirklich so häufig vom Anwender benutzt? mehr …